Inhalt

Aktuelle Informationen zum Sachstand des Integrierten Handlungskonzeptes

Hier werden Ergebnisse der bisherigen Erarbeitung zur Information präsentiert sowie Entwürfe für Konzeptinhalte, Projekte oder Planungen, die noch zur Diskussion stehen und zu denen Anregungen und Meinungsäußerungen ausdrücklich erwünscht sind. Für Ihre Anliegen und Beiträge wurde ein Diskussionsforum eingerichtet.

Diskussion des IHK-Entwurfs im Stadtentwicklungsausschuss

Nach den Beteiligungsveranstaltungen, zahlreichen Einzelgesprächen, vielen Anregungen und einer intensiven Abstimmung mit dem Bauministerium und der Bezirksregierung ist nun eine Entwurfsfassung für das Handlungskonzept erarbeitet worden. Dieser Entwurf wurde am 3. September im Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung des Rates der Stadt Kevelaer vorgestellt und diskutiert. Darauf aufbauend und unter Berücksichtigung weiterer Anregungen und Abstimmungen wurde nun eine Fassung erarbeitet, die am 29. Oktober im Stadtentwicklungsausschuss beraten wurde. Gegenüber der vorherigen Fassung wurde das Konzept im Wesentlichen um einen Verwaltungsergänzungsbau erweitert, für den es verschiedenen Standortalternativen im Umfeld des Peter-Plümpe-Platzes geben kann. Sollte auch eine Förderung dieses Projektes bewilligt werden, würde sich das Investitionsvolumen zwar deutlich erhöhen. Allerdings würden die erheblichen Mietaufwendungen für die derzeitige und befristete Unterbringung der Verwaltungsmitarbeiter am Hoogeweg nicht weiter aufgewendet werden müssen, was im Endergebnis zu einer wirtschaftlich günstigeren Lösung führt.

Noch vor dem Ratsbeschluss wurde das Handlungskonzept und die darin geplanten Maßnahmen für die Kevelaerer Innenstadt der Öffentlichkeit am 9. November vorgestellt. Dabei wurden von Herrn Hardt vom Büro StadtUmBau die neuen Bausteine sowie die Elemente 'Fassaden- und Hofprogramm' und 'Verfügungsfond', aus denen sich die Möglichkeit einer Förderung von privatem Engagement ergibt, erläutert.

Bis zum 30. November wurde nun der Förderantrag erarbeitet und der Bezirksregierung vorgelegt. Zusammen mit dem Bauministerium wird dort über die eingegangenen Anträge entschieden. Ein Bewilligungsbescheid ist etwa Mitte 2016 zu erwarten.

Das vom Rat beschlossene Integrierte Handlungskonzept in der Fassung vom 06.11.2015 ist in der Dokumentenliste eingestellt.

Für weitere Informationen steht die Stadtverwaltung unter der Tel.-Nr. 122-402 Verfügung.

Weiterführende Informationen

Ansprechpartner

Franz Heckens
Abteilung Stadtplanung
Telefon: (0 28 32) 122-402
Telefax: (0 28 32) 122-77402
E-Mail: franz.heckens@stadt-kevelaer.de
Adresse: Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer