Inhalt

Klimaschutzmanager für die eigenen Liegenschaften der Stadt Kevelaer

Logo Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

Die Stadt Kevelaer ist mittlerweile mit vielen Projekten und Maßnahmen im Klimaschutz aktiv. Mit der Förderung eines Klimaschutzmanagers für die eigenen Liegenschaften wurde ein weiterer Schritt in Richtung eines nachhaltigen Energiemanagements in der Kommune gemacht.

Die Klimaschutzmanagerin der Stadt Kevelaer ist im Fachbereich Gebäudemanagement angesiedelt. Ihre Aufgabe ist die Umsetzung der im Teilklimaschutzkonzept von 2009 dargestellten Maßnahmen mit dem Schwerpunkt der Einführung eines Energiecontrollingsystems und dessen kontinuierliche Auswertung und Verbesserung. Ziel ist die wirtschaftliche und nachhaltige Verwaltung der städtischen Gebäude. Eine übergreifende Zusammenarbeit und Vernetzung der im Klimaschutz beteiligten Akteure soll iniitiert und entwickelt werden.

Umsetzung des Teilkonzeptes zum Klimaschutz

Im Jahr 2009 wurde für die kommunalen Liegenschaften der Stadt Kevelaer ein Teilkonzept zum Klimaschutz erstellt. Die ganzheitliche Bestandsaufnahme der Gebäude dient der Analyse und Bewertung der Ist-Zustände und zeigt mögliche Maßnahmen und Potentiale zur Reduzierung des Energieverbrauchs und somit auch der CO2-Emissionen und der Energiekosten auf.

Das Teilkonzept zum Klimaschutz ist die Voraussetzung und die Basis für die Einstellung eines Energiemanagers.  

Förderung durch Klimaschutzinitiative

Logo des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit        Logo des Projektträgers Jülich

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) fördert im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative energetische Projekte in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen. Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz, zum Ausbau und verstärkten Nutzung von regenerativen Energien und zur Motivation klimaschonenden Verhaltens werden unter Betreuung des Projektträgers Jülich unterstützt. Ziel ist die Erschließung und Nutzung der Potentiale zur Reduzierung der CO2-Emissionen in Deutschland.

Das Förderprojekt "Klimaschutzmanager der eigenen Liegenschaften der Stadt Kevelaer" hat das Förderkennzeichen 03KS1044. Für einen Zeitraum von 2 Jahren wurde ein Zuschuss mit einer Förderquote von 50% für die Stelle des Energiemanagers bereitgestellt.

 

 

Weiterführende Informationen

Ansprechpartner

Ina Mattner
Abteilung Gebäudemanagement
Telefon: (0 28 32) 122-739
Telefax: (0 28 32) 122-77739
E-Mail: ina.mattner@stadt-kevelaer.de
Adresse: Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer