Inhalt

Ansprechpartner:
Partnerschaftsverein Kevelaer - Bury St. Edmunds e.V.
Vorsitzender Bernd Pool
Haydnstraße 57, 47623 Kevelaer
Tel: (0 28 32) 16 02

Weiterführende Informationen

Partnerstädte: Kevelaer in Südafrika und Bury St. Edmunds

Patenschaft Kevelaer in Südafrika

Kevelaer in Südafrika ist eine Missionsstation in der Diözese Mariannhill, Provinz Natal, die im Jahre 1887 gegründet wurde und - wie oftmals üblich - den Namen eines europäischen Wallfahrtsortes erhalten hat. Im Jahre 1957 hat der Rat der Stadt Kevelaer entschieden, die Patenschaft für diesen Marienwallfahrtsort in Südafrika zu übernehmen. Seither hat Kevelaer zahlreiche Projekte in Südafrika im Bereich Landschaftsbau, Wallfahrtsförderung, Bau- und Instandhaltungsarbeiten sowie auf sozialer Ebene finanziell gefördert. Kevelaer Südafrika hat sich dabei im Laufe der Jahre zu einem wichtigen Ort jährlicher Wallfahrten entwickelt, der von tausenden Pilgern besucht wird.

Partnerstadt Bury St. Edmunds

Grafik von Bury St. Edmunds

Bury St. Edmunds ist eine Stadt in der Grafschaft Suffolk in England, die vor allem wegen der im Stadtzentrum gelegenen Ruine einer Benediktiner-Abtei bekannt ist. Die Abtei, in der der letzte angelsächsische König Edmund begraben liegt, entwickelte sich im Mittelalter zu einem bedeutenden Wallfahrtsort. Erste Kontakte mit der Hauptstadt des Distriks St. Edmundsbury entstanden über den ehemaligen Flughafen Royal Air Force Station Laarbuch. Nach gegenseitigen Besuchen und einem ersten Kennenlernen wurde die Gründung einer Partnerschaft der beiden Städte feierlich beschlossen. Die Unterzeichnung der Urkunde erfolgte am 17. Oktober 1981 in Bury St. Edmunds. Gleichzeitig zur offiziellen Städtepartnerschaft wurden auf beiden Seiten Partnerschaftsvereine gegründet. Diese fördern noch heute gegenseitige Besuche und tragen zu einem regen Austausch auf kultureller und zwischenmenschlicher Ebene bei.

Wichtige Dokumente zum Download

Informationen zum Öffnen und Speichern von PDF-Dokumenten finden Sie in unserer Hilfe.