Inhalt

Stadt & Rathaus

15 Kommunen bringen mit dem Kreis Kleve drei Förderanträge auf den Weg: Schnelles Internet auch in der Fläche
Landrat Wolfgang Spreen, die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der beteiligten Kommunen beziehungsweise deren Vertreter unterzeichneten die Kooperationsvereinbarung zur Durchführung des geförderten Breitbandausbaus im Kreis Kleve.

Kreis Kleve – Schnelles Internet für alle gehört heute für viele Bürgerinnen und Bürger zu den Grundversorgungsansprüchen wie Strom und Wasser. Deshalb haben sich im Kreis Kleve in den vergangenen Monaten die Räte der Städte und Gemeinden mit dem Ausbau leistungsfähiger Breitbandnetze in solchen Bereichen beschäftigt, in denen ein privatwirtschaftlicher Ausbau bisher noch nicht gelungen ist und absehbar in den kommenden drei Jahren auch nicht gelingen wird. 15 Räte im Kreis Kleve haben entsprechende Beschlüsse zur gemeinsamen Beantragung von Fördermitteln und zur Finanzierung des kommunalen Eigenanteils gefasst. Der Kreis Kleve bündelt das gemeinsame Bestreben der Kommunen, mit insgesamt drei Förderanträgen den Breitbandausbau in diesen so genannten „weißen Flecken“ voranzutreiben. Vor…

Bäderbeirat nimmt Arbeit auf

Schwimmfreunde, Politik und Verwaltung im Schulterschluss Kevelaer – Nach dem der Rat der Stadt Kevelaer am 30. Mai 2017 die Einrichtung eines Bäderbeirates beschlossen hat, trafen sich die Vertreter der verschiedenen Vereine, Politik und Verwaltung zu einem ersten Meinungsaustausch am 20.06.2017. Alle eingeladenen Bäderbeiratsmitglieder folgten der Einladung ins Rathaus. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen stand die Frage nach dem Fortschritt des Mehrzweckbeckens im Vordergrund des Treffens. Der Abteilungsleiter Sport, Uli Berns informierte hierzu über den aktuellen Sachstand. Ab Mai 2018 ist damit zu rechnen, dass das Hallenbad aufgrund der Anbau- und Renovierungsarbeiten zunächst nicht zur Verfügung stehen wird. Ob und welche Angebote aus dem Hallenbad über die Sommermonate im Freibad…

Bau eines Kunstrasenplatzes in Twisteden
Josef Kobsch, Marc Buchholz, Johannes Kleuskens und Ulrich Berns stehen auf dem im Bau befindlichen Areal des Sportplatzes.

Kevelaer – Der Beigeordnete der Stadt Kevelaer Marc Buchholz und der neue Leiter der Abteilung Schulen und Sport Ulrich Berns besichtigten zusammen mit dem Ortsvorsteher aus Twisteden Josef Kobsch die Sportanlage in Twisteden und machten sich vor Ort ein Bild über die Arbeiten für den Bau des 1. Kunstrasenplatzes im Stadtgebiet Kevelaer. Der 1. Vorsitzende von DJK Twisteden Johannes Kleuskens berichtete kurz über die bereits durchgeführten Arbeiten und die weiteren Schritte bis zur Fertigstellung. Mit den Arbeiten begonnen wurde Mitte Dezember des vergangenen Jahres. Bis Ende Januar wurden dann insgesamt 8.000 t Mutterboden bewegt. Anschließend wurde die Fläche mit Kies und Schotter wiederaufgefüllt. Seit Februar ist man nun mit den Pflasterarbeiten und mit der Errichtung des Stanketts…

Bericht im Sozialausschuss zum neuen Unterhaltsvorschussgesetz - viele Neufälle erwartet
Das Standesamt Kevelaer hat Verstärkung bekommen.
Der neue Standesbeamte der Stadt Kevelaer, Herr Ralph Müschen, sitzt im Trauzimmer des alten Rathauses.

Kevelaer – Sie sind ein Teil des wichtigsten Tages für Hochzeitspaare, sie sollten dabei immer die richtigen Worte finden und den richtigen Ton treffen – die Rede ist von dem Beruf des Standesbeamten. Mit Ralph Müschen kann die Stadt Kevelaer einen weiteren Standesbeamten neben Willi Cleve begrüßen. Der gelernte Verwaltungsfachwirt Ralph Müschen ist seit dem 1. November des vergangenen Jahres im Standesamt und Bürgerservice der Stadt Kevelaer tätig. Im Februar 2017 legte er die Prüfung an der Akademie für Personalstandwesen in Bad Salzschlirf in Hessen ab. Bürgermeister Dr. Dominik Pichler bestellte ihn sodann mit Wirkung zum 01. März 2017 offiziell zum Standesbeamten für das Gebiet der Stadt Kevelaer. Bereits am vergangenen Samstag hat er als Standesbeamter zwei Paare auf den Weg in die…

Die nächsten Schritte zur Stadtkernerneuerung

Kevelaer – Mit dem Integrierten städtebaulichen Handlungskonzept von 2015 hat sich die Stadt Kevelaer auf den Weg gemacht, die denkmalgeschützte Innenstadt neu zu gestalten. Im letzten Jahr wurden dazu Planungen für den Umbau der Hauptstraße und des Mechelner Platzes erarbeitet. In diesem Jahr werden die Planungsarbeiten für den Bereich um den Kapellenplatz begonnen und voraussichtlich auch für den Peter-Plümpe-Platz mit seinem Umfeld. Die tatsächliche Umsetzung der Planungen ist allerdings abhängig von den Fördermitteln des Landes. Für die Hauptstraße und den Mechelner Platz wurden diese Mittel beantragt aber noch nicht bewilligt. Wenn der Bewilligungsbescheid frühzeitig eintrifft, könnten die Bauarbeiten bereits in diesem Herbst beginnen. Vorab sind aber noch Entscheidungen zu den…

Kevelaer entdecken

gezeigt wird das alte Rathaus aus Kevelaer am Peter-Plümpe- Platz

Kevelaer ist eine der bekanntesten Städte am Niederrhein. Dies liegt vor allem an der lebendigen Marienwallfahrt, die seit bald 375 Jahren das Zentrum des Kevelaerer Stadtlebens bildet. Doch die attraktive Stadt im Kreis Kleve hat viel mehr zu bieten. Auf den folgenden Seiten finden Sie wichtige Informationen über Kevelaer. Außerdem werden Ihnen neben statistischen Daten und stadtgeschichtlichen Informationen verschiedene Sehenswürdigkeiten und jährlich wiederkehrende Großveranstaltungen vorgestellt. Zudem haben Sie hier die Möglichkeit, elektronische Postkarten von Kevelaer an Familie, Freunde oder Bekannte zu versenden oder über eine der Kevelaerer Webcams aktuell Einblick ins Stadtgeschehen zu nehmen.

Bürgerservice

zu sehen ist der Schriftzug Rathaus vom Rathauseingang

In Kevelaer wird Bürgerservice groß geschrieben. Dies gilt nicht nur für den Internetauftritt, sondern auch für die großzügigen Öffnungszeiten des Bürgerservice. Alle Öffnungszeiten finden Sie in der Rubrik Bürgerservice. Hier stellt die Stadt Kevelaer auch ihr Dienstleistungsangebot vor. Sie finden schnell den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen, können sich Formulare herunterladen, sich über das Ortsrecht der Stadt informieren oder die Fundsachen abfragen.

Rat & Ausschüsse

zu sehen ist ein Bild vom Ratsaal im Rathaus

Der Rat der Stadt Kevelaer trifft alle wichtigen Entscheidungen für die Entwicklung der Stadt. In Kevelaer besteht der Rat aus 37 Mitgliedern und dem Bürgermeister. An dieser Stelle erhalten Sie Angaben zu den politischen Vertretern im Rat und in den Ausschüssen, den Ortsvorsteherinnen und Ortsvorstehern sowie über die Zusammensetzung der Gremien. Das Ratsinformationssystem gibt Ihnen umfangreiche Informationen zu Sitzungsterminen, Sitzungseinladungen und -vorlagen sowie über die Niederschriften der Sitzungen des Rates und seiner Ausschüsse.

Wahlen

zu sehen ist ein Bild der Wahlen in NRW

In regelmäßigen Abständen können auch die Kevelaererinnen und Kevelaer von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen und ihre Stimme bei den verschiedenen Wahlen (Europawahl, Bundestagswahl, Landtagswahl, Kreistagswahl und Kommunalwahlen) abgeben. Auf dieser Seite finden Sie ausführliche Informationen zu den letzten Wahlen.

Im Vorfeld einer Wahl finden Sie hier neben umfangreichen Informationen zum jeweiligen Wahlrecht auch alle wahlrelevanten aktuellen öffentlichen Bekanntmachungen sowie später die jeweiligen Wahlergebnisse.

Bildung & Familien

zu sehen ist ein Bild von der Neuen Mensa in Kevelaer

Die Stadt Kevelaer bietet ihren Bürgerinnen und Bürgern mit zehn Schulen, insgesamt 13 Kindergärten und einem flächendeckenden Ganztagesangebot im Primarbereich für Schülerinnen und Schüler ein hervorragendes Bildungsangebot. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen über die Kindergärten, die Jugendeinrichtungen, die Schulen und über die  Volkshochschule Goch-Kevelaer-Weeze.

Stadt & Energie

zu sehen ist ein Bild von einer Photovoltaikanlage der Stadt Kevelaer

Die Stadt Kevelaer beschäftigt sich aktiv mit den Themen "Energie & Klima" und hat bereits eine Reihe von Initiativen und Projekten im Hinblick auf einen rationellen Umgang und Einsatz der Energie in der Kommune eingeleitet. Die Maßnahmen zur Energieeinsparung, zur Reduzierung der Treibhausgase und zum Einsatz von erneuerbaren Energien führen zu einer Verbesserung des kommunalen Energiesystems und entlasten das Klima und die Umwelt.