Inhalt

Marienstadt erneut als Erholungsort bestätigt: Regierungspräsidentin Anne Lütkes überreicht Urkunde bei Ratssitzung

Datum: 06.02.2017

Kevelaer– Die erste Sitzung des Kevelaerer Stadtrates am 09. Februar 2017 wird durch einen besonderen Besuch bereichert: Regierungspräsidentin Anne Lütkes überreicht die Urkunde zur Bestätigung Kevelaers als Erholungsort an  Bürgermeister Dr. Dominik Pichler. Mit dieser Urkunde wird erneut die Anerkennung Kevelaers als staatlich anerkannter Erholungsort bestätigt.

Überprüfung bestanden

Der Marienwallfahrtsort Kevelaer ist seit 2006 anerkannter Erholungsort. Alle 10 Jahre wird nun überprüft, ob die Voraussetzungen für dieses Prädikat noch erfüllt werden. Dieser sogenannten ‚Reprädikatisierung‘ geht voraus, dass die Anerkennungsvoraussetzungen, die für einen staatlich anerkannten Erholungsort notwendig sind, durch die Bezirksregierung erneut geprüft und bestätigt werden müssen.

Voraussetzung für die Anerkennung als Erholungsort sind unter anderem angemessene Grünflächen sowie Angebote zur Wissensvermittlung, Kommunikation und Unterhaltung, aber auch eine erholungsgerechte Infrastruktur wie ausgeschilderte Rad- und Wanderwege und vieles mehr. „Unverwechselbar Kevelaer“ ist facettenreich und bietet dem Erholungssuchenden eine ebenso große Angebotsvielfalt wie dem Gläubigen auf der Pilgerfahrt. Vielleicht bietet die erneute Anerkennung als Erholungsort neue Chancen und Möglichkeiten für die Zukunft, damit Kevelaer so anziehend für die Besucher und Einwohner bleibt. Regierungspräsidentin Anne Lütkes: „Diese Auszeichnung erhält man nicht einfach so. Kevelaer bietet eine außergewöhnliche Mischung aus Historie, Kultur und Natur und kann stolz sein, die Qualitätsanforderungen an einen Erholungsort bis heute gehalten zu haben.“

„Das ist ein guter Erfolg für alle Beteiligten und ein weiterer wichtiger Baustein zum Ausbau und zur Optimierung unserer  touristischen Infrastruktur“, so Bürgermeister Dr. Dominik Pichler.  Der Tourismus ist für Kevelaer von jeher besonders bedeutend, leistet er doch einen wertvollen wirtschaftlichen Beitrag.

Bei einer Stadtbegehung im Herbst letzten Jahres haben sich die Vertreter der Bezirksregierung von den Erholungsqualitäten Kevelaers persönlich überzeugen können. Dieser Begehung war ein ausführlicher schriftlicher Sachstandsbericht von den Fachbereichen Stadtplanung und Kevelaer Marketing vorausgegangen.

Nächstes Ziel: Luft- und Kneippkurort

Das nächste Ziel für die Erlangung weiterer Prädikate haben sich die Verantwortlichen der Stadt Kevelaer schon gestellt: Für die Zukunft strebt man die Auszeichnung ‚Luftkurort‘ und ‚Kneippkurort‘ an. Im Zuge der Entwicklung der „Hüls-Flächen“ wird mit Unterstützung von Fördergeldern der Europäischen Union in den nächsten drei Jahren ein Park errichtet, der unter anderem die Themen Kneipp, Gesundheit und Spiritualität authentisch miteinander verbindet.

Diese Auszeichnung pünktlich zu Beginn des 375-jährigen Jubiläums der Wallfahrt zu bekommen, ist deshalb für alle Kevelaerer besonders erfreulich.

Ansprechpartner

Bernd Pool
Abteilung Kevelaer Marketing
Telefon: (0 28 32) 122-161
Telefax: (0 28 32) 122-989
E-Mail: bernd.pool@stadt-kevelaer.de
Adresse: Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer