Inhalt

Stadtelternpflegschaft in Kevelaer

Datum: 06.03.2017

Beigeordneter lädt Eltern zum Meinungsaustausch ein

Im Land NRW gründen sich mehr und mehr Stadtelternpflegschaften. Vielleicht die nächste in Kevelaer?

Die Aufgabe der Stadtelternpflegschaften auf kommunaler Ebene will der zuständige Schuldezernent, Marc Buchholz in Kürze mit den gewählten Pflegschaften der Schulen erörtern.

"Seit 2005 führen wir in der Schulverwaltung regelmäßige Gespräche mit Eltern. Bisher haben wir keine Stadtelternpflegschaft in Kevelaer auf den Weg gebracht," so Buchholz. Der Beigeordnete zieht den Vergleich zum Jugendamtselternbeirat (JEB) aus den Kindertageseinrichtungen. Dort wählen die jeweiligen Elternvertreter zwei Personen, die im JEB die Themen aus den Kindergärten bündeln und mit der Verwaltung und Politik erörtern. Sinnvoll ist dabei auch der beratende Status im Jugendhilfeausschuss. Aus Sicht der Eltern können Argumente "Für und Wider" bei den unterschiedlichsten Abstimmungsthemen hilfreich sein.

"Mit den Elternvertreten aus den Schulen möchte ich daher zunächst erörtern, ob analog zu den Kindergärten eine Elternvertretung der Schulen auf Stadtebene gewünscht wird und sinnvoll umgesetzt werden kann," so Buchholz.

Dass dabei auch die gewählten Elternvertreter mit beratender Stimme im Schulausschuss Gehör finden, möchte der Beigeordnete dann der Kommunalpolitik empfehlen, wenn sich Themen und Personen finden.

Aus Sicht des Beigeordneten liegen die Themen auf der Hand: Die aktuelle Situation in der Umsetzung der Inklusion in den Schulen, Schulausstattungen, Regelungen zum Offenen Ganztag und die Lehrerversorgung in Schulen. Dieser Punkt liegt zwar nicht in der Kompetenz der Kommune, kommt jedoch auch in Verwaltung und Kommunalpolitik immer wieder auf die Tagesordnung. "Hier wünsche ich mir, dass Eltern und Verwaltung im engen Schulterschluss im Interesse einer guten Bildung für die Kinder gemeinsame Weg gehen!" so der Beigeordnete.

Über ein erstes Gespräch mit den Eltern wird die Verwaltung ggf. in der Schulausschusssitzung am 10. Mai 2017 berichten.

Ansprechpartner

Marc Buchholz
Dezernat Dezernat II
Telefon: (0 28 32) 122-205
E-Mail: marc.buchholz@stadt-kevelaer.de
Adresse: Hoogeweg 71, 47623 Kevelaer