Inhalt

Unverwechselbar Einkaufen

ein historisches Geschäftshaus in Kevelaer

Die Mischung macht´s

Die außergewöhnliche Mischung aus Tradition und Moderne machen den Einkauf in Kevelaer zum Erlebnis.

Neben bekannten Markennamen sind hier auch zahlreiche individuelle Geschäfte zu finden. Zum größten Teil sind diese noch inhabergeführt und tragen mit ihrer persönlichen Note zum besonderen Charme unserer Innenstadt bei.

Haupteinkaufsstraßen in der Innenstadt sind die Hauptstraße und die Busmannstraße. Ergänzt mit dem Angebot der Nebenstraßen, wie Bahn- und Marktstraße, Annastraße, Maasstraße und Amsterdamer Straße, ergibt sich ein buntes Warenangebot von A wie Accessoires bis Z wie Zylinder.

 

Kreuz, Kerze und Jesusfigur aus Holz, Foto: Julio Deschamps/Shutterstock.com
Foto: Julio Deschamps/Shutterstock.com

Devotionalien

Ein besonderes Augenmerk liegt in Kevelaer auf der langen Wallfahrtstradition der Stadt, die sich auch in den „unverwechselbaren“ Angeboten in der Innenstadt wiederfindet.

Unterschiedlichste Devotionalien-Geschäfte sind erste Anlaufstelle für christliche Geschenke. Von Rosenkränzen über Heiligen- und Engelsfiguren bis zu handgearbeiteten Kerzen. Die Auswahl ist beeindruckend und ein Besuch gehört bei jedem Kevelaer Aufenthalt dazu.

 

Ein Glasmaler bei der Arbeit

Kunsthandwerk

Durch die Nähe zur Kirche haben sich über die Jahre hinweg auch viele Werkstätten des Kunsthandwerkes in Kevelaer angesiedelt. Früher waren diese aus dem Kirchenbau nicht wegzudenken und auch heute noch prägen sie den „unverwechselbaren“ Charakter Kevelaers als Standort des Kunsthandwerks.

Bronzegießerei, Fahnenstickerei, Orgel- und Krippenbauer, Gold- und Silberschmiede, Seiden- und Glasmaler und Galeristen stehen beispielhaft für ein hochwertiges vielfältiges Spektrum. Und auch junge Künstler finden immer wieder den Weg in die Marienstadt und lassen sich hier nieder.

 

Blick in die Hauptstraße mit dem Café Platzer

Kulinarische Andenken

Als kulinarisches Mitbringsel für die Daheimgebliebenen ist der typische Kevelaerer Honigkuchen beliebt. Bei einem Blick in die Auslage der Bäckereien und Cafés in der Innenstadt fällt er immer wieder ins Auge des Betrachters. Wer möchte probiert gleich ein Stückchen vor Ort.

Zum Anstoßen empfehlen wir – typisch niederrheinisch – ein Tröpfchen für die Kehle. Sie haben die Wahl zwischen Pilgerschnaps, Wallfahrts- und Pilgertropfen.  

 

blumenbewachsener Innenhof eines Cafes mit Tischen und Stühlen

Einkaufspause

Zur gemütlichen Einkaufspause laden zwischendurch immer wieder Cafés und Restaurants ein.

Genießen Sie, bei niederrheinischen Spezialitäten, den Blick auf das bunte Treiben in der Innenstadt oder entspannen Sie in einem der idyllischen typischen Höfe – und das alles vor historischer Kulisse.

 

Ansprechpartner

Tourismus Kevelaer
Telefon: (0 28 32) 122-991
Telefax: (0 28 32) 122-989
E-Mail: tourismus@stadt-kevelaer.de
Adresse: Peter-Plümpe-Platz 12, 47623 Kevelaer