Seiten-Sprunganker zu:

Wirtschaftsförderung

Kevelaer hält zusammen – kauft lokal
Informationen zu Ihrer Eintragung erhalten Sie hier.

 

Corona-Virus:
Informationen und Hilfen für die Kevelaerer Wirtschaft

Das Corona-Virus trifft auch die heimische Wirtschaft hart. Industrie, Einzelhandel, Gastgewerbe und Tourismusindustrie verzeichnen Umsatzrückgänge. Die aktuell vom Land NRW angeordneten Schließungen und Beschränkungen stellen unsere Unternehmen teilweise  nun vor existenzielle Bedrohungen. Bund und Land haben bereits Förder- und Kreditprogramme für betroffene Unternehmen angekündigt.

In Wallfahrtsstadt Kevelaer übernehmen wir als Wirtschaftsförderung die Funktion des Förderlotsen und stehen Ihnen als Gewerbetreibende in der Corona-Krise als Ratgeber in Sachen wirtschaftliche Hilfen zur Seite. Wohin wende ich mich bei Lohnfortzahlung im Quarantänefall oder bei Schließung meines Betriebes? Wie kann ich Liquiditätshilfen in Anspruch nehmen?  Diese Fragen sind angesichts der aktuellen Ausnahmesituation drängend.

An dieser Stelle geben wir Ihnen einen ersten, stetig ergänzten Überblick über aktuell aufgelegte Hilfs- und Förderprogramme. Diese Übersicht dient zur ersten Orientierung. Bitte kommen Sie auf uns zu - wir unterstützen Sie gerne dabei, den passenden Fördertopf zu finden und kurzfristig entsprechende Anträge zu stellen.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Beratung aufgrund der aktuellen Situation telefonisch oder per Email erfolgt. Persönliche Termine sind nur in Ausnahmefällen nach telefonischer Absprache möglich.

Für Fragen und Informationen steht Ihnen die Wirtschaftsförderung gerne zur Verfügung, auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten, unter (01 52) 33 90 89 96.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgenden Seiten:

Allgemeine Entwicklung in Bund, Land und Wallfahrtsstadt Kevelaer

Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW: Fortschreibung der Erlasse vom 15. und 17. März 2020 zu weiteren kontaktreduzierenden Maßnahmen ab dem 18.03.2020 (siehe PDF-Datei unten im Bereich Downloads)

Allgemeine Infos zum Corona-Virus www.kevelaer.de
Allgemeinverfügung der Stadt vom 16.03.2020 (siehe PDF-Datei unten im Bereich Downloads)
Öffnungszeiten der Stadtverwaltung  (siehe PDF-Datei unten im Bereich Downloads)
Robert Koch Institut www.rki.de

 

Allgemeine Informationen für Unternehmen

Niederrheinische IHK Duisburg  www.ihk-niederrhein.de
Handwerkskammer Düsseldorf  www.hwk-duesseldorf.de
Deutscher Industrie- und Handelstag  www.dihk.de
Bundeswirtschafsministerium  www.bmwi.de
Wirtschaftsministerium NRW  www.wirtschaft.nrw.de
Landwirtschaftskammer NRW  www.landwirtschaftskammer.de
Tourismus NRW e.V. www.touristiker-nrw.de

 

Finanzhilfen

Liquiditätssicherung  www.bmwi.de
Entschädigung bei Verdienstausfällen  www.lvr.de
Förderprogramme, z.B. bei Produktions- oder Lieferengpässen www.nrwbank.de und www.kfw.de

 

Fragen zum Kurzarbeitergeld

Bundesagentur für Arbeit:  
(08 00) 4 55 55 20 (Kontakt zum Arbeitgeberservice für den Kreis Kleve)
Mail: Kleve.arbeitgeberservice@arbeitsagentur.de
Web: www.arbeitsagentur.de/kurzarbeitergeld

 

Merkblatt für die Unternehmen in Hotellerie und Gastronomie

www.dehoga-bundesverband.de

 

Wichtige Rufnummern

KontaktTel.-Nr.Homepage mit allgemeinen Informationen für Unternehmen
NRW-Förderbank Service-Center0211/917414800www.nrwbank.de
Bürgschaftsbank NRW02131/5107-200https://www.bb-nrw.de/de/index.html
Agentur für Arbeit0800/45555-20  www.arbeitsagentur.de/kurzarbeitergeld
Bundeswirtschaftsministerium030/18615-1515www.bmwi.de
KfW Bank0800/539-9001www.kfw.de
Sparkasse Kevelaer02832/5040www.sparkasse.de
Volksbank Kevelaer02832/93750www.volksbank.de
IHK Nord Westfalen0251/707-0www.ihk-nordwestfalen.de
Niederrheinische IHK Duisburg0203/28210www.ihk-niederrhein.de
Handwerkskammer Düsseldorf0211/87950www.hwk-duesseldorf.de
Landwirtschaftskammer NRW0251/2376-0www.landwirtschaftskammer.de
Handelsverband NRW0211/498060www.handelsverband-nrw.de
Kreishandwerkerschaft02823/419940www.kh-kleve.de
Wirtschaftsförderung Kevelaer02832/122-212www.kevelaer.de

Die Wirtschaftsförderung der Wallfahrtsstadt Kevelaer ist als Stabsstelle organisiert und direkt dem Bürgermeister der Stadt zugeordnet. Ihr Ziel ist der Ausbau und die Stärkung von Handwerk, Handel und Industrie. Damit ist die Wirtschaftsförderung die erste Anlaufstelle für alle Unternehmen: von der Gründung über die Expansion bis zu der Frage der Unternehmensnachfolge.

Hans-Josef Bruns, Wirtschaftsförderer der Wallfahrtsstadt Kevelaer:

  • Wirtschaftsförderung ist eine ganzheitliche Aufgabe. Es sind nicht nur die rein wirtschaftlichen oder infrastrukturellen Faktoren, welche die Attraktivität Kevelaers für bestehende Unternehmen oder für potenzielle  Neuansiedlungen bestimmen.

Alle Aktivitäten erfolgen daher in der Wirtschaftsförderung Kevelaer nach einem ganzheitlichen Ansatz. Wirtschaftliche, gesellschaftliche und demographische Entwicklungen werden ebenso berücksichtigt wie die touristische Attraktivität der Stadt, die Bereiche Bildung und Familie und das Alleinstellungsmerkmal Kevelaers - die Wallfahrt.

Auch Projekte wie die Hülsentwicklung mit dem EFRE-Förderprojekt Solegarten St. Jakob, das City-Management und die strategische Ausrichtung des Standortmarketings sind in der Stabsstelle Wirtschaftsförderung verankert.